Frauer 2009

Gospel Choir 2008

Steps for Life 2009

Benefizdinner 2008

Bernd Hock 2007

Some Voices 2006

Manfred Siebald 2012

Manfred Siebald 2005

Söhne Edgars 2004

P. Hatzopoulos 2002

Höhenflüge jenseits des Mainstreams
 

HiP-Benefizkonzert mit „some voices“ begeistert St. Johanner Publikum

St.  Johann-Würtingen. Sie nennen sich bescheiden „some voices“, zu deutsch:  einige Stimmen. Doch was für ausdrucksstarke Stimmen das sind und wie perfekt sie zusammenpassen, davon konnte die Formation am Wochenende in der Würtinger Andreaskirche ein begeistertes Publikum überzeugen. Bei einem Benefizkonzert des St. Johanner Vereins „HiP – Helfen in Partnerschaft“ für Kinder in Kamerun brachte das Ensemble eine bunte Mischung aus gesungenem Blues, Pop, Jazz und Rock ins Gotteshaus.

So vielseitig wie die Stimmen ist auch das selbstkomponierte und –arrangierte Repertoire von „some voices“. Lieder von Leichtigkeit wie der Überfliegersong „Flyin‘ High“ wechselten sich ab mit Titeln wie dem verfremdeten Klassiker „What a friend we have in Jesus“. Auch die deutschen Choraldichter Martin Luther („Ein feste Burg ist unser Gott“) und Paul Gerhardt („Sollt ich meinem Gott nicht singen“) fanden Aufnahme ins Programm – allerdings in musikalischen Variationen, die im Publikum mehrfach für Verblüffung sorgten.

„some voices“ bewegen sich mit ihrer Musik eher am Rande des Mainstreams. Ihre Rhythmen sind ebenso herausfordernd wie ihre Harmonien – manches klingt ungewohnt, ohne dabei aber zu verstören. Obwohl die Künstler alle einem Beruf nachgehen und nur in ihrer Freizeit musizieren, bringen sie ein verblüffend professionelles Hörerlebnis. Dazu haben Susanne Courtin (Sopran, Keyboard, Violine), Monika Lohrer (Sopran), Elvira Lang (Sopran), Patricia Heil (Alt), Martina Schwarz (Alt), Peter Eltermann (Tenor, Mouthpercussions) und Stephan Kempf (Bass) offenbar hart trainiert. Musikalisch begleitet werden sie von Matthias Ade (Percussion, Gitarre) und dem Würtinger Andy Nau (Bassgitarren), für Sound und Technik ist Uli Haug zuständig.

Der HiP-Vorsitzende Thomas Failenschmid nutzte die Gelegenheit, Künstlern wie Besuchern das Jahresprojekt 2010 vorzustellen. Alle laufenden Aktionen dienen dem Ziel, Kindern aus prekären Verhältnissen in der Stadt Batouri (Ostkamerum) eine gute Ausbildung zu ermöglichen, um sie auf diese Weise aus dem Teufelskreis der Armut herauszuholen. In Batouri soll in einer christlichen Schule ein neues Gebäude errichtet werden, um weiterführenden Klassen ein Dach über dem Kopf zu bieten. Als Dankeschön für die Akteure überreichte Failenschmid neben Bio-Apfel-Sekt und einer kleinen Süßigkeit buntbemalte Karten, die die Kinder in Kamerum speziell für diesen Abend angefertigt hatten, um Musikern wie Spendern auf diese Weise „merci“ zu sagen.

Der Verein „HiP – Helfen in Partnerschaft“ dankt allen, die sich für dieses Benefizkonzert stark gemacht haben. Zuerst den Musikern, die viel Zeit und Energie für diesen Auftritt geopfert haben. Dazu der evangelischen Kirchengemeinde Würtingen, die die Andreaskirche zur Verfügung gestellt hat. Auch den zahlreichen Helfern, die organisiert, aufgebaut, gekocht, aufgeräumt oder auf andere Weise mitgemacht haben – ein herzliches Vergelt’s Gott.

Steps for Life 2010

Steps for Life 2011

Some Voices 2010

Steps for Life 2012

Massage Marathon 2012

Steps for Life 2017

Steps for Life 2016

Afrikafest 2016

Steps for Life 2014

Projektinfoabend 2013

Steps for Life 2015