Erleben Sie Texte und wunderschöne Melodien vom Songpoeten der leisen Töne, beim Benefizkonzert mit Andi Weiss, am 19.11.2017 in der Hohensteinhalle in Bernloch mehr


HiP-Mitglieder treffen sich am 27.1.2018 um 19Uhr zu Mitgliederversammlung

Termine

Das diesjährige Jahresprojekt möchte durch Arbeit und Bildung einen Beitrag zur Zukunft Albanien leisten. Nach dem Motto Hilfe zur Selbsthilfe werden kleine Start-ups im landwirtschaftlichen und handwerklichen Bereich unterstützt, damit diese zu Lichtpunkten in Albanien werden!

mehr

 

Jahresprojekt

 


 

Angekommene HiP-Hilfe im Massailand – sehen Sie selbst, was das Jahresprojekt 2012 in Tansania bewirkt hat!
mehr

Hilfe, die ankommt

Steps for Life 2017 mehr

Afrikafest 2016 - Impressionen aus Münsingen  mehr

5. Massage-Marathon in Hörschwag mit Christine Fritz mehr

Videos im Internet:

Aufzählung

Steps for Life 2015 mehr

Aufzählung

Steps for Life 2014 mehr

Aufzählung

Steps for Life 2013 mehr

Aufzählung

Angekommene Hilfe im Massailand - Jahresprojekt 2012   mehr

Aufzählung

Steps for Life 2011 mehr

Aufzählung

Dankes-Video vom Jahresprojekt 2010 aus Batouri        mehr

Rückblick

Leitgedanken

"Du bist erst erwachsen, wenn du gelernt hast, dass es im Leben ums Geben geht.
Wer nur haben will, steht noch auf der Entwicklungsstufe eines Kleinkindes."
Kenneth Blanchard, Autor des "Einminuten-Manager"

Diese Welt braucht Hilfe. Von den mehr als sechs Milliarden Menschen lebt jeder vierte in größter Armut. Knapp die Hälfte der Menschheit muss ihren Lebensunterhalt mit weniger als zwei Dollar pro Tag bestreiten. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser, zu ärztlicher Versorgung, zu einem Mindestmaß an Bildung und zu wirtschaftlicher Entwicklung ist vielen verwehrt.

Wer sollte ihnen helfen – wenn nicht wir?
Die meisten Menschen in unserem Land sind bereit, einen guten Zweck zu unterstützen. Aber sie empfinden Misstrauen gegenüber Hilfsorganisationen. Der Missbrauch von Spenden durch schwarze Schafe zieht die sauber arbeitenden Werke in Mitleidenschaft und lässt potentielle Unterstützer zögern.

Deshalb gibt es HiP – Helfen in Partnerschaft e.V.
Der Vorstand des Vereins wählt jährlich aus Projekten christlicher Hilfswerke eines aus, das nach Einholung umfassender Informationen und nach sorgfältiger Überprüfung für besonders förderungswürdig gehalten wird. Für dieses HIP-Jahresprojekt sucht der Verein dann Unterstützer: im Verwandten- und Freundeskreis, in der Kirchengemeinde, in der Nachbarschaft. Das geschieht zuerst durch Information (Broschüren etc.), kann aber durch Aktionen erweitert werden. Das HIP-Jahresprojekt soll vor allem durch Spenden, Gebet und ehrenamtliche Mitarbeit gefördert werden.